Positive Psychologie

Positive Psychologie ist die Wissenschaft vom gelingenden Leben. Sie untersucht Fragestellungen wie die folgenden:

  • Was macht unser Leben lebenswert?
  • Was lässt Menschen "aufblühen"?
  • Wie gelingen positive Beziehungen?
  • Wie finden Menschen Lebensfreude und Sinn im Leben?

Mit den Anregungen aus der Positiven Psychologie können Menschen ihre Stärken nutzen, um glücklich und erfolgreich zu sein, in guten Beziehungen zu leben und Lebensfreude und Sinn im Leben zu finden. Und das kann langfristig vor Burnout schützen und eine stärkere Rezilienz aufbauen

Was haben Positive Psychologie und Coaching gemeinsam?

Positive Psychologie Coaching bietet einen deutlich anderen Ansatz als die traditionelle Psychotherapie. Viele Menschen (auch Sie?) lindern ihre Leiden, indem sie sich auf das konzentrieren, was mit ihren Gedanken und ihrem Verhalten nicht stimmt. Sie tun dies, weil sie nie gelernt haben, bewusst und mit Nachhaltigkeit glücklicher zu werden.
Positive Psychologie und Coaching haben tatsächlich einiges gemeinsam. In erster Linie handeln beide aus dem Glauben heraus, dass Menschen grundsätzlich gesund, einfallsreich und motiviert sind, zu wachsen.
Beide Felder arbeiten mit gesunden Menschen und versuchen nicht, die Rolle der Therapie zu erfüllen. Darüber hinaus fördert keiner von beiden das Ignorieren negativer Gefühle im blinden Streben nach ständigem Glück. Beide erkennen den Wert negativer Emotionen und nutzen ihn zur Förderung des individuellen Wachstums.
Darüber hinaus legen beide großen Wert auf persönliches und berufliches Wachstum. Sie versuchen, zum Selbstbewusstsein des Einzelnen beizutragen, damit er ein Leben in größerer Erfüllung führen kann.